Samstag, 19. Februar 2011

Ein TrippTrapp Kissen

für erhöhten Sitzkomfort während der Mahlzeiten. Leider ist es etwas reichlich, aber schnell genäht und da dem hübschen Kissen nun diverse Spinat- und Marmeladenangriffe bevorstehen, werd ich wohl schonmal einen Kollegen zuschneiden.

Die Rückenlehne liegt auch schon zugeschnitten rum ... aber die Anleitung ... hui, die muss ich erstmal auswendig lernen. :-)

Kommentare:

  1. Hallo. Sieht sehr schön aus dein Kissen. Und keine Angst, das Rückenkissen geht auch ganz einfach. Liebe Grüße Steffi (und Danke für deinen Kommentar in meinem Blog!)

    AntwortenLöschen
  2. Fleißig fleißig. Sieht schön aus. Die Lehne ist nicht schwer, wirklich!
    Na klar kannste den Schnitt ausleihen.
    Lass uns morgen mal telefonieren, sind bis 2 erst einmal brunchen mit der Familie.
    Drücker

    AntwortenLöschen
  3. Uuiih ... sieht toll aus das Kissen! Und meinen ganzen Respekt!! Ich hab auch schon mal vor dem TrippTrapp der Lieblingstochter gestanden und über die Herstellung eines solchen PoPo- und Rückenschmeichlers nachgedacht ... aaaaber ... *hust* ... naja, ist ja schon ne Hausnummer *lach*

    AntwortenLöschen